Willkommen bei Ulrike, Holger & Oscar
unser kleiner Reisblog

Februar 2024

März 2024






𝟮𝟭.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟵𝟯
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟰.𝟬𝟬𝟱

𝔽𝔼ℝ𝕋𝕀𝔾 👍😃👍

  • 428638425_7995138553848945_4560410720593034180_n
  • 428647947_7995138187182315_307841702381805229_n
  • 409054004_7995140357182098_1746736576824166387_n
  • 428628293_7995138963848904_2872902274828881824_n
  • 428627560_7995139833848817_7463807414765393492_n
  • 428652164_7995139387182195_5249767857486290498_n
  • 428644188_7995142817181852_5890587701602367116_n
  • 428644384_7995145060514961_1947822931320577512_n
  • 428645668_7995144140515053_6884768386735128949_n
  • 428647059_7995143660515101_5124487845847490954_n
  • 428653517_7995144583848342_8388981509625721196_n
  • 428642998_7995158653846935_7841121109751298479_n

Dank Mobiler Camper & Caravan Services, Campo de Gibraltar , ist nun auch die Dieselheizung eingebaut.
Es ist ein gutes Gefühl, nun nicht mehr ausschließlich auf Gas angewiesen zu sein.
Auch wenn der Einbau sich bei unserer Kuscheldose wie eine OP am offenen Herzen anfühlte, sind wir mit den Ergebnis sehr zufrieden 😊
Mit Solaranlage und zweiter Batterie sind wir nun auch mit unserer Stromversorgung nicht mehr zwingend auf externe Stromzufuhr angewiesen 😊
Nun, wo die Baustellen soweit fertiggestellt sind, heißt es für uns nun weiterziehen.
Wir halten Euch auf den laufenden 🤗

𝟭𝟴.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟵𝟬
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟵𝟴𝟬

𝕨𝕖𝕟𝕟 𝕖𝕤 𝕒𝕦𝕤 𝕕𝕖𝕣 𝕂𝕦𝕤𝕔𝕙𝕖𝕝𝕕𝕠𝕤𝕖 𝕢𝕦𝕒𝕝𝕞𝕥...

  • 2024-02-06_0168
  • 428628308_7982929128403221_4316404047193701781_n
  • 428633044_7982929465069854_5183584509422883429_n

𝟭𝟳.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟴𝟵
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿𝟭𝟯.𝟵𝟯𝟱

𝕎𝕚𝕝𝕝𝕜𝕠𝕞𝕞𝕖𝕟 𝕒𝕞 𝕤𝕦𝕖𝕕𝕝𝕚𝕔𝕙𝕤𝕥𝕖𝕟 𝕊𝕥𝕣𝕒𝕟𝕕 𝔼𝕦𝕣𝕠𝕡𝕒𝕤😊

  • 2024-02-17_0010
  • 2024-02-17_0005
  • 2024-02-17_0013
  • 2024-02-17_0018
  • 2024-02-17_0024
  • 2024-02-17_0029
  • 2024-02-17_0031
  • 2024-02-17_0032
  • 2024-02-17_0034
  • 2024-02-17_0036
  • 2024-02-17_0038
  • 2024-02-17_0042
  • 2024-02-17_0047
  • 2024-02-17_0050
  • 2024-02-17_0055


Da wir uns noch ein wenig die Zeit vertreiben müssen, weil wir am Montag noch einen Termin bei Mobiler Camper & Caravan Services, Campo de Gibraltar haben um unsere zusätzliche Dieselheizung zu installieren, hat es uns noch einmal an den südlichsten Ort Europas verschlagen - 𝗧𝗔𝗥𝗜𝗙𝗔.
Die afrikanische Küste ist von hier aus gerade mal 14 km entfernt und auf der anderen Seite der Straße von Gibralter gut sichtbar.
Da die Straße von Gibtralter quasi das Nadelöhr zwischen Mittelmeer und Atlantik darstellt, wird sie ständig von riesigen Containerschiffen durchquert.  Am Strand zu stehen, um die Schiffe zu beobachten, hat ein wenig etwas von einer deutschen Autobanhbrücke, auf der sich ebenfalls so mancher Zeitgenosse  seine Zeit vertreibt, um durchfahrende Fahrzeuge zu beobachten.
Ein markantes Merkmal von Tarifa ist der starke Wind, der durch die Straße von Gibraltar weht. Dieser Wind, bekannt als Levante, macht die Stadt zu einem der besten Orte in Europa für Wind- und Kitesurfen. Die Strände von Los Lances und Valdevaqueros sind daher besonders bei Wassersportlern beliebt.
Wen wundert es da, dass wir als Weltenbummler in gesetzteren Alter eher weniger in das Strandbild passen. 🤷
Auf ein eher gegenteiliges Bild trifft man dann an den ortsansässigen Supermärkten.
Hier tummeln sich dann überwiegend die einschlägigen "Weißwarenabenteurer", um ihrem Marokko-Event entgegenzufiebern.
Dort wird sich mit (über-)lebensnotwendigen Nahrungsmitteln eingedeckt, bis die Grenze des zulässigen Gesamtgewichtes auch gerne mal unwesentlich überschritten wird. 🙈
Da sich die Beschaffung von alkoholischen Getränken jenseits der Straße von Gibraltar als etwas problematischer und kostenintensiver gestaltet, sorgt der vorrausschauende Liebhaber berauschender Getränke dort bereits ausreichend vor.
Dem aufmerksamen Beobachter entgeht dann auch nicht, dass sich so manche Heckgarage auf den Parkplätzen von Lidl, Aldi & Co auffällig in Richtung Fahrbahn neigt 🙈
Das muslimische Stoßgebet  "𝗜𝗻 𝘀𝗰𝗵ā'𝗮 𝗹𝗹ā𝗵" darf bei der marrokanischen Grenzkontrolle dann auch mal von einem, eher christlich geprägten Europäer gen Himmel geschickt werden. 😉
Tarifa hat auch eine historische Bedeutung.
Die Stadt hat eine gut erhaltene Altstadt mit engen Gassen, weiß getünchten Häusern und historischen Gebäuden.
Das Castillo de Guzmán, eine Festung aus dem 10. Jahrhundert, thront auf einem Hügel und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Straße von Gibraltar.
Da Oscar dort einmal mehr nicht willkommen war, sahen wir allerdings von einer Besichtigung ab.
Zumal für einen Koblenzer Festungen nicht gerade die außergewöhnlichen "Must-See's" auf Reisen sind. Der Koblenzer weiß warum.😉😂
Daher gibt es auch zu diesem Bauwerk auch keine Bilder. 🤷
#kuscheldose
Kuscheldose On Tour hat sein Titelbild aktualisiert.
·


𝟏𝟒.𝟎𝟐.𝟐𝟎𝟐𝟒
𝐊𝐮𝐬𝐜𝐡𝐞𝐥𝐝𝐨𝐬𝐞𝐧𝐭𝐚𝐠 𝟏𝟖𝟔
𝐑𝐞𝐢𝐬𝐞𝐤𝐢𝐥𝐨𝐦𝐞𝐭𝐞𝐫 𝟏𝟑.𝟖𝟔𝟓
"𝕂𝕦𝕤𝕔𝕙𝕖𝕝𝕕𝕠𝕤𝕖𝕟-ℙ𝕠𝕨𝕖𝕣𝕡𝕚𝕞𝕡"


  • 428082400_7966781660017968_8233257859696236885_n
  • 427953992_7966781926684608_4819844326001775739_n
  • 428082842_7966781443351323_205604598722188170_n
  • 428135976_7966782103351257_7822640478751517096_n
  • 426156520_7966782283351239_1692944166718608772_n
  • 427956354_7966887013340766_1819950442705348767_n

18 Monate Dauercamper-Erfahrung haben uns dazu bewogen, unsere Kuscheldose noch ein wenig zu optimieren und technisch aufzupimpen.
So gab es heute eine
- 2te Boardbatterie,
- ein weiteres Solarfeld für's Dach
- und komfortable USB -
Ladestationen am Tisch und am
Bett 😊.
Kommende Woche gibt's dann noch eine  zusätzliche Dieselheizung.
Also erstmal vielen, lieben Dank an Burkhard vom Mobiler Camper & Caravan Services, Campo de Gibraltar für die tolle Umsetzung.👍

𝟏𝟑.𝟎𝟐.𝟐𝟎𝟐𝟒
𝐊𝐮𝐬𝐜𝐡𝐞𝐥𝐝𝐨𝐬𝐞𝐧𝐭𝐚𝐠 𝟏𝟖𝟓
𝐑𝐞𝐢𝐬𝐞𝐤𝐢𝐥𝐨𝐦𝐞𝐭𝐞𝐫 𝟏𝟑.𝟖𝟐𝟎
𝔽𝕣𝕖𝕦𝕕𝕚𝕘𝕖𝕤 𝕎𝕚𝕖𝕕𝕖𝕣𝕤𝕖𝕙𝕖𝕟...
𝐦𝐢𝐭 𝐒𝐲𝐥𝐯𝐢𝐞  & "𝐃𝐲𝐧𝐞𝐦𝐢𝐤𝐞".😃

Marbella


Auch die zwei haben Marokko hinter sich gelassen.
So gab es nochmal ein freudiges Wiedersehen in Marbella.
Schön, dass wir uns nochmal treffen konnten.
Wir sehen uns in Griechenland 😉

𝟭𝟬.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟴𝟮
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟲𝟱𝟬
"𝕊𝕚𝕘𝕙𝕥𝕤𝕖𝕖𝕚𝕟𝕘 𝕄𝕒𝕝𝕒𝕘𝕒" 👍😊

  • 2024-02-13_0005
  • 2024-02-13_0006
  • 2024-02-13_0010
  • 2024-02-13_0016
  • 2024-02-13_0017
  • 2024-02-13_0019
  • 2024-02-13_0022
  • 2024-02-13_0040
  • 2024-02-13_0041
  • 2024-02-13_0042
  • 2024-02-13_0048
  • 2024-02-13_0052
  • 2024-02-13_0064
  • 2024-02-13_0069
  • 2024-02-13_0077



Malaga ist eine wunderschöne
Stadt an der Costa del Sol im Süden Spaniens.
Sie ist die Hauptstadt der Provinz Malaga und hat eine reiche Geschichte, die bis in die Zeit der Phönizier zurückreicht. Die Stadt ist bekannt für ihre faszinierende Mischung aus historischer Architektur, lebendiger Kultur, atemberaubenden Stränden und köstlicher Küche.

Das Wahrzeichen von Malaga ist die Alcazaba, eine maurische Festung, die auf einem Hügel thront und einen beeindruckenden Blick auf die Stadt und das Mittelmeer bietet. Ganz in der Nähe befindet sich das römische Theater, ein weiteres historisches Juwel, das die lange Geschichte der Stadt widerspiegelt.
Die Kathedrale von Malaga, auch als La Manquita bekannt, ist ein beeindruckendes Beispiel für spanische Renaissance-Architektur. Ihr Bau begann im 16. Jahrhundert, wurde jedoch erst im 18. Jahrhundert abgeschlossen. Die Kathedrale vereint verschiedene architektonische Stile, darunter Gotik, Renaissance und Barock.

Malaga ist auch der Geburtsort des berühmten Malers Pablo Picasso, und sein Geburtshaus wurde in ein Museum umgewandelt, das eine umfangreiche Sammlung seiner Werke zeigt. Das Picasso-Museum ist ein Muss für Kunstliebhaber und bietet einen Einblick in das Leben und die Entwicklung des Künstlers.
Die Stadt ist für ihr angenehmes mediterranes Klima bekannt, das sie zu einem beliebten Reiseziel macht. Die Strände von Malaga, darunter die Playa de la Malagueta, laden zum Entspannen und Sonnenbaden ein. Die Strandpromenade, die als Muelle Uno bekannt ist, ist ein lebendiger Ort mit Geschäften, Restaurants und Bars, die die Atmosphäre der Stadt am Meer unterstreichen.

Malaga feiert auch zahlreiche Feste und Veranstaltungen, darunter die berühmte Semana Santa (Osterwoche) und das Feria de Malaga, ein farbenfrohes Volksfest im August. Beide Ereignisse sind von kultureller Bedeutung und bringen die Bewohner und Besucher zusammen.
(Credit: ChatGPT)
#kuscheldose


𝟭𝟭.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟴𝟯
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟳𝟯𝟬

Veñuela


𝔾𝕖𝕞𝕦𝕖𝕥𝕝𝕚𝕔𝕙𝕖𝕣 𝕂𝕒𝕞𝕚𝕟𝕒𝕓𝕖𝕟𝕕...
... 𝕓𝕖𝕚 𝕖𝕚𝕟𝕖𝕞 𝕝𝕚𝕖𝕓𝕖𝕟 𝔽𝕣𝕖𝕦𝕟𝕕.

Ferienhaus Casa Estrellita


Lieber Dirk, herzlichen Dank für Deine Einladung.
Es ist schön, Dich mal wiederzusehen.🤗

Ferienhaus Casa Estrellita 


𝐆𝐔𝐓𝐄𝐍 𝐌𝐎𝐑𝐆𝐄𝐍 𝐖𝐄𝐋𝐓 🤗
(der Regenbogen ist übrigens echt 😉)


Ferienhaus Casa Estrellita

𝟏𝟎.𝟎𝟐.𝟐𝟎𝟐𝟒
𝐊𝐮𝐬𝐜𝐡𝐞𝐥𝐝𝐨𝐬𝐞𝐧𝐭𝐚𝐠 𝟏𝟖𝟐
𝐑𝐞𝐢𝐬𝐞𝐤𝐢𝐥𝐨𝐦𝐞𝐭𝐞𝐫 𝟏𝟑.𝟔𝟓𝟎

Malaga

  • 427821689_7949961815033286_8336995499098319921_n
  • 427134245_7949965445032923_9209035352606179735_n


Kostenfreier Nachtparkplatz, ca. 200 Meter von der Fußgängerzone Malagas entfernt .
Die zu 95% erfolgreiche Park-, bzw. Nachtplatzsuche in den Städten Europas ist einer der Gründe warum wir es so lieben mit einem 6 Meter Kastenwagen unterwegs zu sein, statt in einem größeren Camper 😊
"We Love it"

𝟬𝟴.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟴𝟬
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟱𝟬𝟬

Caminito del rey

  • 2024-02-07_0058
  • 2024-02-07_0022
  • 2024-02-07_0002
  • 2024-02-07_0003
  • 2024-02-07_0004
  • 2024-02-07_0006
  • 2024-02-07_0014
  • 2024-02-07_0017
  • 2024-02-07_0019
  • 2024-02-07_0020
  • 2024-02-07_0026
  • 2024-02-07_0031
  • 2024-02-07_0034
  • 2024-02-07_0036
  • 2024-02-07_0039


𝔸𝕜𝕣𝕠𝕡𝕙𝕠𝕓𝕚𝕖 - ℍ𝕚𝕖𝕣 𝕨𝕚𝕣𝕕 𝔻𝕚𝕣 𝕘𝕖𝕙𝕠𝕝𝕗𝕖𝕟.
Als Ulrike die Bilder des Wanderweges "Caminito del Rey" im Internet sah wusste sie :
Hier ist der beste Platz für eine konfrontationstherapeutische Interventionen um ihrer Höhenangst den Kampf anzusagen.
Also machten wir uns auf, um dieser berüchtigten Wanderstrecke einen Besuch abzustatten.
Der Caminito del Rey ist ein bekannter Wanderweg in der Provinz Málaga in Andalusien, Spanien. Der Weg erstreckt sich entlang der Schlucht Garganta del Chorro und bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Berge und Flüsse.
Der Weg wurde 1905 erbaut, um den Bauarbeitern Zugang zu den beiden Wasserkraftwerken am Fluss Guadalhorce zu ermöglichen. Der offizielle Name lautet "El Camino del Rey" (Der Königsweg), da König Alfonso XIII. den Weg im Jahr 1921 offiziell einweihte.
Der Caminito del Rey führt entlang einer Felsenschlucht und besteht aus schmalen Pfaden, Holzstegen und Brücken, die an den Felswänden befestigt sind. In einigen Abschnitten schwebt der Weg in beeindruckender Höhe über dem Fluss.
Der Caminito del Rey bietet nicht nur eine spannende Wandererfahrung, sondern auch atemberaubende Natur und spektakuläre Ausblicke.
Da dieser Weg für Hunde nicht gestattet ist,
(Wenn ihr Euch die Bilder anschaut, wisst Ihr warum🙈)
musste sich Ulrike leider alleine dieser Herausforderung stellen.
Holger hatte dagegen die außerordentliche Ehre, sich in dieser Zeit mit dem platten Reifen zu beschäftigen, den wir uns auf dem Weg in die Berge eingehandelt hatten. 🤷
Wie so oft, ist es auch diesesmal kaum möglich die waren Eindrücke per Foto einzufangen die diese Berglandschaft, rund um den Caminito del Rey in Wirklichkeit zeigt.
Um die Dimensionen einmal etwas besser darzustellen, haben wir  auf den letzten beiden Bildern mal die Menschen markiert, die dort herumhampeln.😋
𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁:
Dieser Wanderweg ist nicht nur ein Therapiepfad für Akrophobiker, sondern auch ein tolles Ausflugsziel für Menschen ohne Höhenangst. 👍🙂
Aber schaut selbst:

𝟬𝟳.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟳𝟵
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟱𝟬𝟬

  • 2024-02-06_0153
  • 2024-02-06_0165


𝔻𝕚𝕖 𝔸𝕝𝕚𝕖𝕟𝕤 𝕤𝕚𝕟𝕕 𝕚𝕟 𝔸𝕟𝕕𝕒𝕝𝕦𝕤𝕚𝕖𝕟 𝕘𝕖𝕝𝕒𝕟𝕕𝕖𝕥 😋

06.02.2024

Kuscheldosentag 179
Reisekilometer 13.500


Et is, wie et is 🤷‍♂️

Irgendwann musste auch das mal kommen. Hätte nur nicht ausgerechnet am A... der Welt sein müssen.🤷

𝟬𝟲.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟳𝟴
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟯𝟱𝟬

𝕁𝕦́𝕫𝕔𝕒𝕣 𝕠𝕕𝕖𝕣 𝕕𝕒𝕤 "𝕊𝕔𝕙𝕝𝕦𝕞𝕡𝕗𝕙𝕒𝕦𝕤𝕖𝕟" 𝕊𝕡𝕒𝕟𝕚𝕖𝕟𝕤


♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ 

𝓢𝓪𝓰𝓽 𝓶𝓪𝓵 𝔀𝓸 𝓴𝓸𝓶𝓶𝓽 𝓘𝓱𝓻 𝓭𝓮𝓷𝓷 𝓱𝓮𝓻?... 

♬♫ ♩  ♬♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ ♬♬♫ ♩ ♩ ♬♬

  • 2024-02-06_0085
  • 2024-02-06_0005
  • 2024-02-06_0033
  • 2024-02-06_0008
  • 2024-02-06_0012
  • 2024-02-06_0013
  • 2024-02-06_0014
  • 2024-02-06_0032
  • 2024-02-06_0016
  • 2024-02-06_0019
  • 2024-02-06_0020
  • 2024-02-06_0022
  • 2024-02-06_0024
  • 2024-02-06_0026
  • 2024-02-06_0028


Júzcar ist ein kleines Dorf in der Provinz Málaga, in der andalusischen Region im Süden Spaniens.
Das Dorf an einem Hang in den zerklüfteten und bewaldeten Bergen im Süden der Serranía de Ronda ca. 3 km, nordwestlich des Río Genal in einer Höhe von ca. 700 m.
Was Júzcar besonders einzigartig macht, ist seine Verwandlung in das "Schlumpfdorf" im Jahr 2011.
Diese Verwandlung war eine Werbeaktion von Sony Pictures zur Veröffentlichung des Films "Die Schlümpfe".
Das gesamte Dorf, einschließlich der Häuser und Gebäude, wurde blau gestrichen, um den pilzförmigen Häusern der Schlümpfe zu ähneln.
Ursprünglich war geplant, das Dorf nach der Werbekampagne wieder in seine ursprüngliche weiße Farbe zu versetzen.
Aufgrund des gestiegenen Tourismus und der positiven Reaktionen sowohl der Einheimischen als auch der Besucher entschieden sich die Bewohner von Júzcar jedoch dafür, das blaue Aussehen beizubehalten. Das "Schlumpfdorf" ist seitdem zu einer Touristenattraktion geworden und zieht Besucher an, die von der skurrilen und einzigartigen Natur der Dorfverwandlung angezogen werden.
Also blieb der Kuscheldosen-Crew auch nichts anderes übrig, als ebenfalls bei den Schlümpfen vorbeizuschauen.
𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁:
Es ist zwar kein Vergleich zur blauen, marrokanischen Stadt Chefchuaen, aber trotzdem ein niedliches Ausflugsziel 😊
Ein herzliches Dankeschön auch an Franz u. Renate, für den Tipp 🤗

𝟬𝟲.𝟬.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟳𝟴
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟯𝟯𝟬
𝕀𝕞𝕡𝕣𝕖𝕤𝕤𝕚𝕠𝕟𝕖𝕟 𝔼𝕤𝕥𝕖𝕡𝕠𝕟𝕒

  • 2024-02-05_0023
  • 2024-02-05_0033
  • 2024-02-05_0037
  • 2024-02-05_0041
  • 2024-02-05_0044
  • 2024-02-05_0046
  • 2024-02-05_0047
  • 2024-02-05_0048
  • 2024-02-05_0049
  • 2024-02-05_0055
  • 2024-02-05_0060
  • 2024-02-05_0062
  • 2024-02-05_0063
  • 2024-02-05_0070
  • 2024-02-05_0074

Unsere kleine "Zwangspause" veranlasst uns die Umgebung, rund um den Fels von Gibraltar etwas intensiver zu erkunden.
So ging es mal nach Estepona, einem kleinen Städtchen, nördlich von Sotogrande, welches wir aktuell zu unserer Homebase auserkoren haben.

02.02.2024

𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟳𝟱
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗮𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟮𝟬𝟬
ℝ𝕠𝕟𝕕𝕒 𝕋𝕒𝕘 𝟛

  • 2024-02-02_0001
  • 2024-02-02_0014
  • 2024-02-02_0021
  • 2024-02-02_0042
  • 2024-02-02_0059
  • 2024-02-02_0062
  • 2024-02-02_0063
  • 2024-02-02_0066
  • 2024-02-02_0068
  • 2024-02-02_0076
  • 2024-02-02_0077
  • 2024-02-02_0078
  • 2024-02-02_0085
  • 2024-02-02_0086
  • 2024-02-02_0087


Übernachtung am Fuße der Puente Nuevo. Es ist schon ein Erlebnis, einen solchen Touristenmagneten menschenleer genießen zu dürfen.
Unser traumhafter Schlafplatz hat uns dazu bewogen, noch einen dritten Tag in Ronda zu verbringen.
So machten wir uns zu Fuß auf, das Städtchen erneut zu erkunden.
Wir hätten auch nicht gedacht, dass wir hieraus tatsächlich noch einmal ein ganzer Tagesausflug wird.
𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁:
Wer Ronda noch nicht kennt, sollte diesem pitoresken Städtchen auf jeden Fall einen Besuch abstatten.😊

𝟬𝟭.𝟬𝟮.𝟮𝟬𝟮𝟰
𝗞𝘂𝘀𝗰𝗵𝗲𝗹𝗱𝗼𝘀𝗲𝗻𝘁𝗮𝗴 𝟭𝟳𝟯
𝗥𝗲𝗶𝘀𝗲𝗸𝗶𝗹𝗼𝗺𝗲𝘁𝗲𝗿 𝟭𝟯.𝟭𝟱𝟬
𝕂𝕦𝕤𝕔𝕙𝕖𝕝𝕕𝕠𝕤𝕖𝕟-𝕋𝕦𝕟𝕚𝕟𝕘

  • 2024-02-01_0390
  • 2024-01-30_0009
  • 2024-01-30_0010
  • 2024-01-30_0015
  • 2024-01-30_0024
  • 2024-01-30_0026
  • 2024-01-30_0034
  • 2024-01-30_0054
  • 2024-01-30_0056
  • 2024-01-30_0057
  • 2024-01-30_0073
  • 2024-01-30_0076
  • 2024-01-30_0079
  • 2024-01-30_0090
  • 2024-02-01_0006


Aktuell nutzen wir die Zeit, um unsere Kuscheldose noch ein wenig zu modifizieren.
Mit Unterstützung des Mobiler Camper & Caravan Services, Campo de Gibraltar bekommt unser Zuhause auf Rädern noch ein weiteres Solarmodul auf das Dach, eine zweite Boardbatterie, um noch ein wenig autarker durch die Welt fahren zu können,  sowie eine zusätzliche Diesel-Standheizung.
Unsere Fahrten über das Atlasgebirge in Marokko haben uns gelehrt, wo bei Gasheizungen die physikalischen Grenzen anzusiedeln sind.
(mit Butan-Füllung bei ca. +4° C, bei Propan-Füllung ca. 0° C).
Mit einer weiteren Dieselheizung darf es dann auch gerne mal -20° C werden. 😊
Die Wartezeit auf das eine oder andere Anbauteil nutzten wir für einen Besuch von 𝗥𝗼𝗻𝗱𝗮 und 𝗦𝗲𝘁𝗲𝗻𝗶𝗹 𝗱𝗲 𝗹𝗮𝘀 𝗕𝗼𝗱𝗲𝗴𝗮𝘀, zwei pitoreske Bergdörfer in der Provinzen Andalusien und Cadiz.
An dieser Stelle gehen noch einmal ganz herzliche Grüße an Hans Klamm raus, der uns Ronda bereits auf unserer ersten Tour ans Herz legte.
𝗛𝗶𝗲𝗿 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗻 𝗽𝗮𝗮𝗿 𝗜𝗻𝗳𝗼𝘀 𝘇𝘂 𝗱𝗲𝗻 𝗦𝘁𝗮𝗲𝗱𝘁𝗰𝗵𝗲𝗻:
𝗥𝗼𝗻𝗱𝗮 ist eine faszinierende Stadt in der Provinz Málaga, Andalusien, im Süden Spaniens. Die Stadt liegt auf einem beeindruckenden Felsplateau, das tief in eine Schlucht geschnitten ist, die von den Flüssen Guadalevín, Guadalhorce und Arroyo de las Culebras gebildet wird. Ronda ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft, historische Architektur und kulturelle Bedeutung.
Ein herausragendes Merkmal von Ronda ist die Puente Nuevo, eine imposante Brücke, die die beiden Seiten der Schlucht El Tajo verbindet. Diese Brücke wurde im 18. Jahrhundert erbaut und bietet einen spektakulären Ausblick auf die umliegende Landschaft. Die Altstadt von Ronda ist reich an Geschichte und beherbergt viele historische Gebäude, darunter die Plaza de Toros, die älteste Stierkampfarena in Spanien.
Ronda hat eine lange Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Die Stadt war auch ein wichtiges Zentrum während der maurischen Herrschaft in Spanien und hat viele Spuren dieser kulturellen Einflüsse bewahrt. Die Altstadt, bekannt als La Ciudad, ist von arabischen Mauern umgeben und beherbergt charmante Gassen, Plätze und historische Denkmäler.
𝗦𝗲𝘁𝗲𝗻𝗶𝗹 𝗱𝗲 𝗹𝗮𝘀 𝗕𝗼𝗱𝗲𝗴𝗮𝘀 ist ein malerisches Dorf in der Provinz Cádiz, ebenfalls in der Region Andalusien, im Süden Spaniens. Die Besonderheit dieses Ortes liegt in seiner einzigartigen Lage und Architektur, die es von anderen Städten abhebt. Der Ort ist vor allem für seine Häuser bekannt, die direkt in die Felswände einer Schlucht eingebaut sind.
Die Umgebung von Ronda ist von malerischen Weinbergen und Olivenhainen geprägt, was der Region eine idyllische Atmosphäre verleiht. Die lokale Gastronomie bietet köstliche traditionelle Gerichte, und die Weine aus der Umgebung sind ebenfalls bekannt.